Die Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

An der PRIXFORIX-Award-Night am 23. September 2021 wurden die Sieger geehrt.

Die Gewinner des PRIXFORIX 2021 sind…

Gewinner Jurypreis


Graber & Steiger Architekten ETH BSA SIA, Luzern
1. Rang Jurypreis:
Vertikale Fabrik, Luzern
Graber & Steiger Architekten ETH BSA SIA, Luzern Fassadenplanung: metalprojekt gmbh, Kerns
Fassadenbau: JOSEF MEYER Stahl und Metall AG, Emmen
Wild Bär Heule Architekten AG, Zürich
2. Rang Jurypreis:
Wohnturm, Winterthur
Wild Bär Heule Architekten AG, Zürich Fassadenbau und -planung:
Krapf AG, Metall- und Fassadenbau, Engelburg/SG
Ateliers Jean Nouvel et EMA éric maria architectes associés sa, Genève
3. Rang Jurypreis:
Léman Express - Projet CEVA, Genève
Ateliers Jean Nouvel et EMA éric maria architectes associés sa, Genève Conception de façades: BCS SA, Neuchâtel
Construction de façades: Consortium SHZ
Sottas SA, Bulle – Hevron SA, Crissier – Zwahlen & Mayr SA, Aigle

Gewinner Publikumspreis

(Die Gewinner wurden mittels Online-Voting gewählt)

Schneider & Schneider Architekten ETH BSA SiA AG, Aarau
1. Rang Publikumspreis:
Bürogebäude Hauptsitz Swissgrid, Aarau
Schneider & Schneider Architekten ETH BSA SiA AG, Aarau Fassadenplanung: Emmer Pfenninger Partner AG, Münchenstein
Fasadenbau: Fahrni Fassadensysteme AG, Lyss
Itten+Brechbühl AG, Bern
2. Rang Publikumspreis:
Neubau Headquarter Scott Sports, Givisiez FR
Itten+Brechbühl AG, Bern Fassadenplanung: Itten+Brechbühl AG, Bern
Fassadenbau: Sottas SA, Bulle
PEAK Architekten, Heinz Julen und Ueli Lehmann, Zermatt
3. Rang Publikumspreis:
Bergstation 3S-Bahn Trockener Steg - Klein Matterhorn, Zermatt
PEAK Architekten, Heinz Julen und Ueli Lehmann, Zermatt Fassadenplanung: Buri Müller Partner GmbH, Burgdorf
Fassadenbau: Stahleinbau GmbH, Stalden
Bouygues E&S In Tec Schweiz AG, Geschäftseinheit Helion, Zuchwil

Teilnehmer

39 eingereichte Projekte aus der ganzen Schweiz.

Insgesamt wurden 39 Projekte ins Rennen um den PRIXFORIX geschickt. Die Projekte sind über die gesamte Schweiz verteilt: 22 in der Deutschschweiz und 17 in der Westschweiz. Das ist ein neuer Teilnehmerrekord und zeigt die steigende Bedeutung des Wettbewerbs in Fachkreisen. Im Frühjahr 2021 wird die Jury die Sieger bestimmen.

Der PRIXFORIX wird von folgenden Unternehmen und Partnern unterstützt:

Hauptsponsoren

Sponsoren

Medienpartner

Weitere Partner

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!